DU LIEST…

Wir Foodblogger: Surfing the Kitchen

Wir Foodblogger: Surfing the Kitchen

Unsere neue Blogger-Liste füllt sich langsam, und es sind so viele tolle Foodblogger aus Österreich vertreten – diese wollen wir euch in dieser Serie hier am Blog weiterhin etwas persönlicher vorstellen!

Diesmal haben wir eine Bloggerin interviewt, die seit Jahren auch fleißig zu unseren Veranstaltungen kommt und immer ein bisschen Ohm mitbringt: Andrea von “surfing the kitchen“. Sie bloggt nicht nur über Essen (mit viel Schokolade), sondern ist auch Yoga Lehrerin (here & now)  Hier ihre Antworten auf unsere Fragen:

foodblogger-interview-surfingthekitchen

Wie heißt dein Blog, worüber und wie lange bloggst du?

Auf meinem Blog „surfing the kitchen“ schreibe ich seit November 2012 über meine Experimente in der Küche. Dabei gibt es internationale Rezept (bzw. meine Interpretation davon) und überwiegend süße Sachen, die in den meisten Fällen etwas mit Schokolade zu tun haben. Wichtig dabei ist mir eine schnelle, unkomplizierte Zubereitung mit biologischen Produkten.

Was muss bei dir bei jedem Frühstück dabei sein?

Regelmäßig frühstücken tu ich eigentlich nicht, in der Früh darf aber auf keinen Fall eine Tasse Kräutertee fehlen. Wenn‘s dann doch mal mehr ist, gibt es entweder selbstgemachtes Granola mit Obst und griechischem Joghurt, Porridge (am liebsten mit Himbeeren und Schokolade) oder pochierte Eier auf Avocadotoast.

Was ist dein größtes Küchengeheimnis?

Rezepte sind gut und schön, aber wer immer nur nach den Regeln spielt, wird nie etwas Neues entdecken 😉 Ich sehe sie als Inspiration meine eigene Kreation zu erschaffen, mittlerweile auch beim Backen.

Was ist dein Lieblings-Rezept von deinem Blog?

Da gibt’s 2: einerseits herzhaft die Pasta al Ragu – ich liebe das lang gekochte Fleisch, wie es dann schon fast von alleine zerfällt und den Geschmack der Gewürze angenommen hat. Andererseits natürlich etwas schokoladiges, meine allerliebsten Himbeerbrownies. Die Kombination von Schokolade und Himbeeren ist einfach nicht zu übertreffen und das Ganze dann auch noch verpackt in einen saftigen Brownie – mhmm.

Welche Blogs liest du gerne?

Ich muss gestehen, ich lese eigentlich keine Blogs, egal welcher Art. Viel interessanter finde ich die Instagram-Accounts zB von dasknusperstübchen, Viennalicious oder Geschmacksmomente Wenn ich dort etwas entdecke, schaue ich auch auf den Blogs vorbei.

surfing the kitchen

Vielen Dank liebe Andrea für das Interview! Und wer ihren Blog noch nicht kennt hüpft schnell hinüber (und macht am besten gleich die Brownies nach!).


Seit sie Kinder hat, muss sie immer an das Zitat von Astrid Lindgren aus „Pippi Langstrumpf“ denken: „sei frech und wild und wunderbar“! Das beschreibt Ullis kleine Familie, bestehend aus Ulli, ihrem Mann, ihrem Sohn (Juli 2014), dem Babymädchen (Juli 2016) und dem Jagdhundmischling Mini ziemlich gut, das „laut“ fehlt vielleicht noch im Zitat. Auf ihrem Blog Fit & Glücklich schreibt sie über Sport, gesunde Ernährung und ihr Leben als Mama. Als zertifizierte Fitness- und Ernährungstrainerin ist sie in den ersten beiden Themen also sogar offiziell ausgebildet, das Mamasein lernt Ulli gerade „by doing“ – und liebt es, mit all seinen Höhen und Tiefen.

RELATED POST

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.